Büroumzug

29. November 2017 | Allgemein Firmenumzug Umzug Wien

Selbst bei kleinen Betrieben ist ein Umzug ein umfangreiches Unterfangen und erfordert im Vergleich zum Privatumzug eine ausführlichere und exaktere Ausarbeitung. Wenn der Firmenumzug nicht fristgerecht abläuft, so kann es unter Umständen zu kostspieligen Ausfallzeiten kommen. Für den reibungslosen und schnellen Ablauf sind bei einem Büroumzug und der Region perfekte Organisation und fachgerechte Durchführung von essenzieller Bedeutung.

Daher muss die Umzugsfirma, der sie die Übersiedlung anvertrauen, mindestens folgende Service anbieten:

  • kostenlose Beratungsgespräche inklusive Ortsbesichtigung
  • Einrichtung von Parkverbotszonen / Halteverbotszonen
  • Verpackungsservice
  • Montagearbeiten
  • Verladung und Transport Ihres Firmeneigentums
  • Kurz- und langfristige Akteneinlagerung sowie Aktenvernichtung
  • Entrümpelung und umweltgerechte Entsorgung
  • Einlagerung

Besichtigungstermin/Beratungsgespräch

Bei einem Firmenumzug, ist der Besichtigungstermin ein muss. Denn man will gewährleisten, dass ihr Umzug so weit wie möglich stressfrei und reibungslos verläuft. Dieser Termin ist sehr wichtig um Kosten und Geld am Umzugstag zu sparen. Im Normalfall schlägt uns der Kunde zwei Terminvorschläge vor, an denen wir uns das Umzugsgut vor Ort anschauen können. Unsere Mitarbeiter aus dem Büro kommen dann gerne kostenlos und unverbindlich vorbei, um den kompletten Büroumzug zu planen. Dabei wird mit dem Kunden abgeklärt, was zerlegt wird, wie viel Verpackungsmaterial geliefert wird und der Umzug wird Schritt für Schritt mit dem Kunden durchgegangen, sodass gewährleistet wird, dass der Betrieb wehrend des Umzugs normal funktionieren kann.

Wichtige Dinge während des Umzugs

Während des Umzugs müssen einige rechtliche und bürokratische Dinge erledigt werden. Schon frühzeitig muss man mit der Planung beginnen, Checklisten erstellen und einen Zeitplan entwerfen, um am Ende nicht im totalen Chaos zu versinken.

Checkliste:  

  • alten Mietvertrag kündigen Informationsbrief an Mitarbeiter und Kunden verschicken
  • Notfallnummer für den Umzug einrichten
  • Steuerberater und Finanzamt benachrichtigen
  • Versicherungen über den Umzug informieren
  • gegebenenfalls Eintrag im Handelsregister oder im Telefonbuch ändern
  • bei Bedarf Renovierungsarbeiten beauftragen
  • EDV-Anlagen Installieren lassen
  • Schlüssel von allen Mitarbeitern aushändigen lassen
  • eine Schlüsselrückgabe mit dem Vermieter oder Hausmeister vereinbaren
  • Übergabeprotokoll der gemieteten Räumlichkeiten anfertigen lassen.

Fazit

Zeitmanagement ist beim Büroumzug alles. Denn Zeit ist Geld. Orientieren Sie sich deshalb bei der Auswahl des Umzugsunternehmens nicht daran, möglichst Discount-Preise für diese vertrauensvolle Dienstleistung zu realisieren. Am Ende kann sich das Sparen am Preis als sehr teuer herausstellen. Denn wenn am Umzugstag nicht alles reibungslos klappt, können empfindliche Gewinneinbußen entstehen.

Wer sich für ein seriöses Unternehmen für einen Büroumzug  entscheidet, kauft nicht „die Katze im Sack” und kann sich darauf verlassen, dass Termine eingehalten werden, eine eventuelle Einlagerung gewährleistet ist, Möbel und Geräte schonend und sicher verpackt werden und die alten Räumlichkeiten besenrein übergeben werden.

Kontaktieren sie uns einfach und wir vereinbaren einen unverbindlichen Besichtigungstermin aus.

 

Stichwörter: , , , ,

© Deltaumzug 2018. Design: Sargon C.M. | SEO & IT: webdeZZZign
Delta Umzug auf facebook Delta Umzug auf Twitter Delta Umzug auf Google+